Festakt für Herbert Rosendorfer


Herbert Rosendorfer ist gebürtiger Südtiroler. Er ist dieser Region immer verbunden geblieben. Als äußeres Zeichen dafür steht sein Umzug nach Eppan bei Bozen im Jahr 1997.
Am Freitag, dem 14. Mai 2004 ehrte der Südtiroler Künstlerbund Herbert Rosendorfer in einem Festakt im Bozener Waltherhaus. Dabei wurde auch die Festschrift vorgestellt, die der Künstlerbund anläßlich des 70. Geburtstages des Schriftstellers herausgegeben hat.

Die Einladung zum Festakt.

Die Redaktion des Festbuches hatte Dr. Florian Sonneck, ein Rosendorfer-"Schüler", übernommen. Er konnte über 50 Autoren für die Festschrift gewinnen, darunter so bekannte Namen wie F. W. Bernstein, Eckard Henscheid oder Konstatin Wecker.

Die Festschrift. Neben Weggefährten und Freunden aus Kultur und Politik haben auch Verwandte des Schriftstellers Beiträge geschrieben.

Zu den Gratulanten zählen u. a.: 

Thomas Goppel, Bayerischer Wissenschaftsminister
Christian Ude, Oberbürgermeister der Stadt München
F. W. Bernstein, Zeichner und Illustrator, Berlin
Armin Eichholz, München
Herbert Fleissner, Buchverlage Langen Müller, München
Heinz Friedrich (U),Deutscher Taschenbuch Verlag, München
Paul Flora, Zeichner, Innsbruck
Bernd Goldmann, Künstlerhaus Villa Concordia, Bamberg
Dirk Heißerer, Literaturwissenschaftler, München
Eckhard Henscheid, Schriftsteller, Frankfurt am Main
Erik Jayme, Universitätsprofessor, Heidelberg
Fitzgerald Kusz, Schriftsteller, Nürnberg
Per H. Lauke, Bühnenverlag Ahn & Simrock, Hamburg
Friedrich Prinz (U), Historiker, München
Ludwig Walther Regele, Jurist und Historiker, Bozen

Françoise Saint-Onge, Germanistin und Übersetzerin (Deutsch - Französisch), Stuttgart

Asta Scheib, Schriftstellerin, München
Albert von Schirnding, Schriftsteller, Egling
Wieland Schmid, Präsident der Akademie der Schönen Künste, München
Godehard Schramm, Schriftsteller, Nürnberg
Artur Schuschnigg, Botschafter a. D.
Bernhard Setzwein, Schriftsteller, Waldmünchen
Konstantin Wecker, Liedermacher
Reinhard Wittmann, Universitätsprofessor, Leiter der Abteilung Literatur im Bayerischen Rundfunk
Helmut Zöpfl, Universitätsprofessor, München

In der Festschrift kommen auch einige Übersetzer der Rosendorfer-Bücher zu Wort. So ist zum Beispiel das erste Kapitel aus "Die Goldenen Heiligen", bisher noch unveröffentlicht, in englischer Sprache abgedruckt.

7 3 5

 

Der Vizepräsident des Südtiroler Künstlerbundes, Dr. Mathias Frei, führte durch die Veranstaltung. Foto: M. Habermehl

 

7 3 5

 


Foto: M. Habermehl

Einige Festredner (v.l.n.r.): Dr. Marjan Cescutti, Dr. Sabina Kasslatter Mur, Herbert Rosendorfer, Dr. Helga von Aufschnaiter Straudi, Dr. Mathias Frei

 

7 3 5

 

Prof. Dr. Franz Willnauer hielt die Laudatio.

Foto: M. Habermehl

 

7 3 5

 


Foto: M. Habermehl

Das Bläserquartett "M.e.t.r.e.1" der Musikschule Eppan sorgte für das musikalische Rahmenprogramm.

 

7 3 5

 

Der Regensburger Galerist Emanuel Schmid und der Bühnenbildner Herbert Scherreiks trugen ein Gedicht vor und... Foto: M. Habermehl

 


Foto: M. Habermehl

...überreichten einen Bildkasten, den Herbert Rosendorfer zunächst ein wenig nachdenklich betrachtete.

 

7 3 5

 

 

"Panegyricus auf Herbertus Roseus Rusticus"!

 

7 3 5

 


Foto: Chr. Geier

     Herbert Rosendorfer

 

7 3 5

 

Herbert Rosendorfer war sichtlich gerührt und bedankte sich herzlich bei allen Teilnehmern der Veranstaltung. Foto: M. Habermehl

 

7 3 5

 


Foto: M. Habermehl
Nach dem Festakt waren die Gäste zu einem kalten Büffet und einem Umtrunk eingeladen.

 

7 3 5

 

Einige Gäste ließen sich die Festschrift signieren.

Foto: D. Habermehl

 

7 3 5

 

Sitemap